photoboox

Layouten von Fotobuchseiten in Photoshop ist kein großes Geheimnis. Im Netz gibt es dazu zahllose Tutorials und Hilfeseiten, weshalb hier auch nicht die Basics erklärt werden, sondern lediglich die speziellen Gegebenheiten, die beim Erstellen einer Seite für unsere photoboox zu beachten sind. Und – Photoshop ist in erster Linie ein Bildbearbeitungsprogramm und keine Layout-Software, weshalb hier, bei aller Erfahrung, einige Vorarbeiten gemacht sein müssen.

Vorlage erstellen/öffnen:

Legen Sie zuerst in Photoshop eine neue Datei mit 300dpi und den Abmessungen, die dem verwendeten Papierformat entspricht (in diesem Beispiel 33×36,5 cm für das PRO-Format) an, oder laden Sie sich unsere Photoshop-Vorlagen hier herunter. Das erleichtert die Arbeit ungemein. Hier wird der Weg mit diesen Templates gezeigt, weil hier bereits Hilfslinien angelegt sind, die die druckbare Fläche beschreiben und die Positionierung der Bilder erleichtern sollen.

Bilder platzieren:

Mit dem Befehl „Datei -> Platzieren“ oder per Drag’n Drop werden die Bilder, die gedruckt werden sollen in die geöffnete Vorlage gezogen. Sollte ein Bild grösser als die Vorlage sein, dann kann es natürlich skaliert werden, bis es in die bedruckbare Fläche hinein passt. Es können natürlich so weitere Fotos, Texte etc. auf dem Druckbogen platziert und layoutet werden. Die platzierten Bilder sollten dabei immer eine Mindestauflösung von 300dpi haben.

Bilder platzieren mit Drag’n Drop

Photoshop-User wissen, daß Bilder auch mit Drag’n Drop einfach auf der Seite platziert werden können. Das funktioniert hervorragend direkt aus dem Finder, der Bridge oder aus Lightroom. Es sollte jedoch, bei aller Schnelligkeit, nicht die Auflösung der verwendeten Bilddateien vergessen werden: die Quelldateien sollten für einen hochwertigen Druck 300dpi eine Auflösung  von 300dpi nicht unterschreiten. Nicht erschrecken, es werden damit keine “Dateimonster” erzeugt. Im finalen Schritt, beim Speichern der photoboox-Seite als HiRes-JPG mit 300dpi, wirft Photoshop überflüssigen Ballast automatisch ab.

Sieht alles gut aus?

Dann können die Seiten gedruckt werden. Eine Anleitung dazu findet sich hier.
Falls die Seiten über unseren Printservice gedruckt werden sollen, dann muss die fertig gestaltete Seite nur noch als HighRes-JPG-Datei mit 300dpi gespeichert werden.

This site is protected by wp-copyrightpro.com