Layouten mit Lightroom

Wenn es darum geht, größere Bildermengen nach einem Hochzeitsshooting oder einer Reise in ansprechende Layouts zu bringen, ist Lightroom die erste Wahl. Auf den ersten Blick sieht das alles sehr aufwändig aus, genau genommen ist es aber nicht so schlimm – man sollte eben vorher einige Einstellungen anlegen und auch abspeicherm, so daß diese Schritte ein einmaliger Vorgang bleiben und nicht bei jedem Projekt wiederholt werden müssen.

Im Modul 'Bibliothek' die Bilder auswählen:

Screen024

Bilder auswählen und markieren

Da ist wahrscheinlich die schwierigste Aufgabe  bei der Vorbereitung eines Fotobuchs: die Bildauswahl zu treffen. Am Besten geht man hier, wie in diesem Tutorial, mit der Bewertung nach Sternen vor, wir brauchen das später auch noch für den Druck. Bie mir sind die Fotos, die ins Buch kommen sollen, mit drei Sternen gekennzeichnet. Auf die anderen Kennzeichnunen, wie “markiert” oder gar nach Farben sollte unbedingt verzichtet werden.

Lightroom neue Sammlung anlegen

Bildauswahl in eine neue Sammlung legen

Als Nächstes müssen die ausgesuchten Bilder in eine Sammlung geschoben werden, da Lightroom, so fern man mit der Autolayout-Funktion arbeitet, ausschliesslich auf solche internen Sammlungen zugreifen kann.

Im Modul 'Buch' die Layout-Favoriten definieren

Lightroom Layout Vorlagen

Layoutvorlagen aussuchen

Lightroom bietet bekannter Maßen eine Vielzahl von vordefinierten Layots, die auch schon auf die Buchformate angepasst sind. Ein DropDown-Menue bietet hier auch schon Sortierkriterien an, vorsortiert nach Themen oder Bildanzahl.

Vorlagen-Set definieren

In Lightroom können dazu Vorlagen-Sets definiert werden, auf die Lightroom bei der Arbeit mit der Autolayout-Funktion zurück greift. Diese Vorlagen-Sets können dann jeweils als eigene Vorgabe gespeichert und immer wieder abgerufen werden.

Im Modul 'Buch' die Seiten als JPG exportieren

Lightroom JPG-Einstellungen

JPG-Qualität und andere Parameter festlegen

Für den Druck gilt grundsätzlich, je besser die Daten, desto besser der Druck. Vor dem JPG-Export  sollten die Einstellungen, wie im Bild zu sehen, übernommen werden.

Lightroom JPG Export-2

Die Seiten als JPG exportieren

Jetzt kann das komplette Buch als JPG exportiert werden. Lightroom speichert jetzt jede einzelne Seite als JPG-Datei ab, mit den vorher getroffenen Einstellungen bei “Qualität”, “Format” etc. Nach dem Klick auf “Buch als JPG exportieren gelangt man in den Finder zurück. Für diese JPGs sollte ein eigener Ordner angelegt werden, da auf dieses später beim Druck wieder zurück gegriffen wird,

Die “Ehrenrunde”:

Da Lightroom referenziert nur Sammlungen, keine Ordner auf der Festplatte. Da die JPGs der Seitenlayouts jedoch eben in einen Ordner exportiert wurden, der noch nicht im Lightroomkatalog gesichert ist, muss hier dieser Import erst noch erledigt werden. Über “Importieren ” im Bibliotheksmodul steuert man jetzt eben diesen Ordner an und importiert alle sich darin befindlichen Dateien.

Im Modul 'Bibliothek' die JPGs wieder in Lightroom importieren

LR-ReImport der JPGs

Re-Import der JPG-Seiten

Lightroom PBX Sammlung erstellen

Exportierte Seiten in Sammlung zusammenführen

Videos zum Thema

Dieses Manual gibt es hier nochmal als Video, etwas ausführlicher gezeigt.
Eine kommentierte “LongVersion”, ca. 30 Minuten, gibt’s