Drucken mit lightroom

Lightroom ist mit seinem integrierten ‘Drucken’-Modul, speziell für Fotobücher, die perfekte Unterstützung für unseren Job. Seiten gestalten und Drucken geht hier recht zügig voran, und mit ein paar wenigen Voreinstellungen ist auch der Drucke der Vorder- und Rückseiten (oder rechtern und linken Seiten) einfach zu bewerkstelligen.

Im Modul 'Bibliothek' den Ordner mit den Seiten-JPGs auswählen

Lightroom Druck Sammlung ansteuern

Die Sammlung mit den Seiten-JPGs ansteuern

Zurück im Biblotheks-Modul wird der Ordner ausgewählt, in den im Schritt vorher die Buchseiten, die “Seiten-JPGs”, abgelegt wurden. Alle darin befindlichen Bilder werden ausgewählt.

Lightroom neue Sammlung anlegen

Bildauswahl in eine neue Sammlung legen

Als Nächstes werden die ausgewählten Bilder in eine Sammlung geschoben, da Lightroom, so fern man mit der Autolayout-Funktion arbeitet, ausschliesslich auf solche internen Sammlungen zugreift.

Im Modul 'Drucken' die linken und rechten Seiten vorbereiten

Bund einstellen-02
Drucken rechte Seiten markieren
Drucken linke Seiten unmarkieren
Bundsteg einrichten

Lightroom platziert Bilder standardmäßig immer zentriert auf der Seite. Da die photoboox-Papiere sind bereits seitlich gelocht und gerillt sind, muss hier ein Versatz um 35mm eingegeben werden, damit es hinterher wieder passt.

Rechte Seiten markieren

In unserem Beispiel liegen die Seiten 1, 3, 5 usw immer auf eine rechten Seite, die Seiten 2,4,6 usw. immer auf einer linken Seite. Da zuerst die rechten Seiten gedruckt werden sollen, werden alle “ungeraden” Seiten markiert.

Linke Seiten unmarkiert lassen

Die “geraden” Seiten 2, 4, 6 usw bleiben hingegen unmarkiert, so daß auch diese, für den Druck der rechten Seiten, bequem ausgewählt werden werden können.

Im Modul 'Drucken' die Seiten- und druckereinstellungen einrichten

Lightroom Aufrufen der Druckereinstellungen
Lightroom-Druckvorgaben einstellen

Die Druckauflösung, die Papierart und der Schärfungsgrad werden hier definiert. Diese Werte haben sich in der Praxis bewährt und können direkt übernommen werden. Zur Optimierung der Druckqualität können unter “Farbmanagement” auch geeignete Druckprofile (ICC-Profile) ausgewählt werden.

Drucker-Dialog starten

Alle erforderlichen Lightroom-Einstellungen sind nun erledigt. Mit einem Klick auf “Drucker” (nicht “Drucken”) gelangt man jetzt in den Drucker-Dialog (s. Bilder nächste Reihe)

Lightroom Drucken Papierformat
Lightroom Drucken Druckrichtung
Seiten-Ausrichtung

Hier wird dem Drucker mitgeteilt, wie die Seiten- resp. Druckausrichtung verlaufen soll, in diesem Beispiel für das “kleine” photoboox-Format 245mm x 210mm.

Drucklayout einrichten

Bei “rechten Seiten”, also “ungeraden” Seiten, sollte die Punkt “Seitenausrichtung umkehren” markiert sein, bei der “Linken Seiten” hier kein Häkchen setzen.

Drucker-Einstellungen

Hier werden noch die Informationen zur Papierquelle, dem verwendeten Papier  und der Druck-Qualität gespeichert. Jetzt, zum Schluß, kann gedruckt werden.

Hinweis:

Die gezeigten Einstellungen beziehen sich hier z.B. auf den Epson-Workforce. Diese Einstellungen sollten jedoch immer für den konkret verwendeten Drucker getestet werden, da andere Druckermodelle von anderen Herstellern hier vielleicht andere Vorgaben benötigen.

Videos zum Thema

Dieses Manual gibt es hier nochmal als Video, etwas ausführlicher gezeigt.
Eine kommentierte “LongVersion”, ca. 30 Minuten, gibt’s